Home   |   Kontakt   |   Impressum   |   Datenschutz
nur 1% Zins für energetische Sanierung - KfW baut Förderung der Energieeffizienz aus PDF Drucken E-Mail
Blog - Förderticker
Montag, den 19. September 2011 um 16:47 Uhr

In einer heute, am 19.09.2011, erschienenen Pressemitteilung kündigt die KfW Bankengruppe an, in den nächsten fünf Jahren über 100 Mrd. Euro für Investitionen im Energiebereich zur Verfügung zu stellen. Damit werde das Förderangebot für das gesamte Kundenspektrum deutlich verbessert.

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 18. Januar 2013 um 17:20 Uhr
Weiterlesen...
 
"Die Energiewelt wird bunter" PDF Drucken E-Mail
Blog - Energiewirtschaft und Umweltpolitik
Mittwoch, den 15. Juni 2011 um 10:40 Uhr

Manfred Fischedick, Leiter der Wuppertaler Forschungsgruppe "Zukünftige Energie- und Mobilitätsstrukturen", äußert sich in einem ZDF-Interview zum Atom-Ausstiegsbeschluss der Bundesregierung, die zukünftige Entwicklung der Energieversorgung und die Rolle der Energiekonzerne.

 
Energieeffiziente Stadtbeleuchtung wird gefördert PDF Drucken E-Mail
Blog - Förderticker
Dienstag, den 05. April 2011 um 00:06 Uhr

Von den ca. neun Millionen Lichtpunkten in der öffentlichen Beleuchtung in Deutschland ist ein Großteil heute schon veraltet. Durch den Einsatz neuer Technologien (z. B. LED) können Kommunen ihren Energieverbrauch senken und in erheblichem Umfang Energie- und Betriebskosten sparen: Investitionen in moderne Beleuchtungsanlagen gehören zu den energetischen Maßnahmen mit dem höchsten Wirkungsgrad und amortisieren sich meist schon nach wenigen Jahren. Viele finanzschwache Kommunen scheuen aber den Aufwand. Gegenwärtig werden jährlich nur rd. 3 % der veralteten Anlagen auf energieeffiziente Systeme umgestellt, so dass erst über einen Zeitraum von mehr als 30 Jahren die ökonomischen und ökologischen Vorteile neuer Beleuchtungstechnologien wirksam würden. Um diesen Prozess zu beschleunigen, gibt es seit 01.04.2011 bei der KfW das Förderangebot „Energieeffiziente Stadtbeleuchtung“.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 05. April 2011 um 00:29 Uhr
Weiterlesen...
 
Bessere Förderung der Energieeffizienz im gemeinnützigen Bereich PDF Drucken E-Mail
Blog - Förderticker
Montag, den 04. April 2011 um 23:17 Uhr

Zum 01.04.2011 wurde die öffentliche Förderung von energetischen Sanierungsvorhaben bei Nichtwohngebäuden im Bereich der kommunalen und sozialen Infrastruktur ausgeweitet.

Bisher waren die Förderprogramme auf Schulen, Kindergärten und andere Gebäude der Kinder- und Jugendarbeit beschränkt. Künftig werden auch die energetische Sanierung von Rathäusern, Behindertenwerkstätten, Vereinsgebäuden, Theatern sowie anderen Nichtwohngebäuden von Kommunen und gemeinnützigen Organisationen finanziert.

Weiterlesen...
 
Hamburg: WK-Förderung ab April nur noch für Wohngebäude PDF Drucken E-Mail
Blog - Förderticker
Freitag, den 18. März 2011 um 00:38 Uhr

Ab 01.04.2011 gilt die neue Fassung der Förderrichtlinie "Wärmeschutz im Gebäudebestand" der Hamburgischen Wohnungsbaukreditanstalt (WK). Diese enthält gegenüber der bisher geltenden Fassung vom 01.10.2010 einige wesentliche Änderungen:

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 05. April 2011 um 23:57 Uhr
Weiterlesen...
 
Verbesserte Förderbedingungen für Erneuerbare Energien PDF Drucken E-Mail
Blog - Förderticker
Donnerstag, den 17. März 2011 um 12:53 Uhr

Die Parlamentarische Staatssekretärin Ursula Heinen-Esser gab am 15.03.2011 in Frankfurt/Main anlässlich der Eröffnung der Internationalen Messe ISH 2011 bekannt, dass das Bundesumweltministerium die Förderkonditionen für das Marktanreizprogramm für erneuerbare Energien (MAP) verbessert.

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 17. März 2011 um 13:26 Uhr
Weiterlesen...
 
Erneuerbare Energien können Atomkraft in Deutschland schnell ersetzen PDF Drucken E-Mail
Blog - Energiewirtschaft und Umweltpolitik
Donnerstag, den 17. März 2011 um 11:47 Uhr

„Deutschland kann die Nutzung der Atomenergie schnell beenden, ohne dadurch von Stromimporten aus den Nachbarländern abhängig zu werden." sagt Dietmar Schütz, Präsident des Bundesverbandes Erneuerbare Energien in einer Pressemitteilung. So hätten im Jahr 2007 bis zu sechs Reaktoren still gestanden, in dieser Zeit hätte Deutschland einen der höchsten Strom-Exportüberschüsse in der Geschichte des Landes gehabt. "Deshalb könnten mindestens die sieben ältesten Meiler sofort vom Netz gehen, ohne dass es zu Versorgungsengpässen kommt.", so Schütz.

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 17. März 2011 um 13:11 Uhr
Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 Weiter > Ende >>

Seite 4 von 5